Zweckverband

Die Diakoniestation Südlicher Odenwald entstand am 01.07.1992 als Zweckverband durch Kooperation der evangelischen Kirchengemeinden Beedenkirchen, Fürth, Gadernheim, Lindenfels, Reichenbach, Rimbach, Schlierbach, Winterkasten und Zotzenbach. Der Hauptsitz befindet sich in Fürth.

Die Diakoniestation ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und ist Mitglied im Diakonischen Werk in Hessen u. Nassau u. Kurhessen-Waldeck e.V.

Die Gremien des Zweckverbandes sind:

  • Die Verbandsvertretung

Die Verbandsvertretung ist das oberste Gremium und setzt sich zusammen aus jeweils 2 Gemeindeglieder der kooperierenden evangelischen Kirchengemeinden. Es findet mindestens 1x jährlich eine Sitzung statt. Der Vorsitzende und die Stellvertretung werden aus der Mitte der Verbandsvertretung für drei Jahre gewählt. Die Amtszeit der Verbandsvertreter entspricht der Wahldauer der Kirchenvorstände.

  • Der Verbandsvorstand

Dem Verbandsvorstand gehören mindestens drei und bis zu fünf Mitglieder an, die aus der Mitte der Verbandsvertreter gewählt werden. Der Verbandsvorstand ist für alle Verbandsangelegenheiten zuständig, für die nicht eine Zuständigkeit der Verbandsvertretung gegeben ist. Er vertritt den Zweckverband im Rechtsverkehr und erledigt u.a die laufenden Geschäfte des Zweckverbandes wie z.B. Erstellung des Wirtschaftsplanes. Die Amtszeit des Verbandsvorstandes entspricht der Wahlperiode der Verbandsvertretung.